Google-Konto

Bei der Nutzung verschiedener E-Learning-Tools entsteht oft das Problem, das man viele verschiedene Logins generieren muss. Bei gewissen Portalen muss die E-Mail-Adresse als Login verwendet werden, bei anderen dürfen keine Sonderzeichen vorkommen und so weiter. Dies birgt gerade für den Einsatz im Unterricht grosse Probleme, da die Lernenden oder auch die Lehrpersonen die Logins vergessen, verlieren oder falsch aufschreiben. Diesem Umstand tragen immer mehr Web 2.0 Anbieter Rechnung, indem sie versuchen, die Logins zu ihren Portalen zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Facebook und Google werden dabei häufig als alternative Login-Partner angegeben. Aus diesem Grund kann man am Anfang des Schuljahres die Schülerinnen und Schuler ein Google-Konto erstellen lassen.

Ein weiterer Vorteil eines Google-Kontos ist, dass man Anwendungen sowohl auf dem Computer als auch auf dem Tablet und dem Smartphone nutzen kann. Die Anmeldung ist einfach und wird von den meisten Endgeräten unterstützt.

› accounts.google.com
Logo Google

Anmeldung

Um sich für ein Google-Konto anzumelden, werden verschiedene Angaben benötigt. So muss der Name (Vor- und Nachname) angegeben werden. Zudem muss ein Benutzername festgelegt werden. Dieser dient gleichzeitig als Vorlage für die Gmail-Adresse, die automatisch mit dem Erstellen des Kontos generiert wird. Dazu wird der Benutzername mit der Endung @gmail.com gekoppelt. Es ist aber auch möglich, eine bestehende E-Mail-Adresse als Benutzername anzugeben. Hier ist gerade beim schulischen Gebrauch darauf zu achten, dass die Lernenden «seriöse» Benutzernamen verwenden. Das Passwort muss zweimal eingegeben werden.

Als nächstes muss das Geschlecht angegeben werden. Google begründet die Frage nach dieser scheinbar irrelevanten Information damit, die Google-Dienste damit «persönlicher zu machen». Man hat aber auch die Option, diese Frage offen zu lassen. Die Frage nach der Mobiltelefon-Nummer und der aktuellen E-Mail-Adresse muss zur Erstellung des Kontos nicht ausgefüllt werden.

Kontoeinstellungen

Nach dem Erstellen des Kontos hat man die Möglichkeit, in drei verschiedenen Bereichen personalisierte Einstellungen vorzunehmen. Es lohnt sich, diese Einstellungen sorgfältig zu prüfen.

Konto und Anwendungen im Überblick

Das Konto und alle Anwendungen können bequem über ein Icon am oberen rechten Rand auf der Google-Webseite verwaltet werden. An dieser Stelle kann ich auf «Mein Konto» zurückgreifen oder neue Google-Anwendungen entdecken und zu meiner Sammlung hinzufügen. Die Umsetzung ist grafisch ansprechend und übersichtlich gestaltet.