Cmap

Mit dem E-Learning-Tool Cmap (concept map) lassen sich Ideen und Informationen visualisieren und ordnen. Das Instrument dient hauptsächlich dazu, Begriffe und Zusammenhänge übersichtlich darzustellen und ist dem Mindmap sehr ähnlich.

Das Programm Cmap ist auf Computer, Laptops und Tablets nutzbar. Die Bedieneroberfläche ist etwas «altbacken» und verzichtet auf verschnörkelte grafische Darstellungen, ist dafür aber übersichtlich und nach kurzer Zeit einfach zu bedienen, sowohl für Lehrpersonen als auch für Lernende.

› cmap.ihmc.us
Logo Cmpa

Download

Auf der Startseite von Cmap muss der rote «Download»-Button gedrückt werden. Die Internetseite bietet neben dem Cmap auch weitere Produkte an.

Es erscheint eine Auswahl an Produkte-Downloads. Dabei wählen Sie «CmapTools». Um den Download zu starten, ist eine einmalige Registrierung nötig, die jedoch kostenlos ist. Geben Sie die verlangten Angaben ein und schliessen Sie danach mit «Submit» ab.

Auf der rechten Seite erscheinen die verschiedenen Versionen des Cmaps in roter Farbe. Klicken Sie auf die entsprechende Version (Windows, Mac, Linux). Nun muss der Downloadprozess nach Anleitung ausgeführt werden. Beenden Sie schliesslich den Installationsassistenten durch den Button «Done«.

Cmap erstellen

Um eine neue Map zu erstellen, klickt man im Menü «Datei» auf den Befehl «neues Cmap». Mit einem Doppelklick auf den Bildschirm kann nun ein neues Konzept erstellt werden.

Cmap exportieren und drucken

Die Cmap kann über den Ansichtsbildschirm in verschiedene Dateiformate umgewandelt und exportiert werden. Über das Menü «Datei» gelangt man zum Befehl «exportieren als». Hier habe ich die Möglichkeit, das gewünschte Format zu wählen und die Map im entsprechenden Format zu exportieren. Tipp: Eine PDF-Datei bewährt sich am besten, da dieses Format problemlos in den meisten Anwendungen verwendet werden kann.

Ebenfalls über den Menüpunkt «Datei» kann der Befehl «drucke Cmap» abgerufen werden.